…… und es war wirklich die absolut richtige Entscheidung. Der Wind hatte gedreht …… wir haben es geahnt und alles richtig gemacht. Die ersten Windmessung des Tages – in der Spitze 34 m/s – alles klar… Sturm und zwar vom Feinsten. Wir hatten plötzlich als Mittelwert 8 Bft. und der Wind, plötzlich aus Südost, zerrte an den Leinen und wir sicherten die Yacht mit weiteren Ruckfendern und Zusatzleinen. Sch….. Wetterbericht! Die Charteryacht hatte jetzt ein massives Problem, diese wurden jetzt mit aller Gewalt an die Kaimauer  gedrückt ….. und was kommt nun? Man soll es nicht glauben, anstatt zu verholen legen die tatsächlich ab und verlassen den Hafen. Manchen Seglern ist echt nicht zu helfen…..übrigens 2 Herzkranke mit Beatmungsgeräten an Bord. Mehr braucht man hier nicht zu sagen!

image image image

image image image

BRECHER DONNERN ÜBER DIE KAIMAUERN IM HAFEN VON GISLÖVS LÄGE.

image image image

image image image

Man stelle sich die Masthöhe der dort liegenden Yachten vor …… 4-5 m Wellen steigen über die Kaimauer und der Wind peitscht die Gischt durch den Hafen.

Wir freuen uns über unsere Entscheidung das Schiff umzulegen und verfluchen diese Wetterdienste. Allein die letzten 3 Wochen nur fehlerhafte Prognosen. Wir wollen raus aus dem Hafen und gehen zur nächsten Bushaltestelle um nach Trelleborg zu gelangen, wir haben Glück der Bus fährt in 30 Minuten….. endlich klappt mal was problemlos, der Mensch freut sich über Kleinigkeiten. Aber was wir dann erleben ist uns noch nie passiert. Der Busfahrer erlässt uns das Fahrgeld und nimmt uns kostenlos mit – was für ein netter Typ.

Trelleborg ist eingenlich nicht wirklich sehenswert, zwar gibt es hier einen großen Fähranleger ( Rostock, Tarvemünde, Swinemünde, Sassnitz ) aber viel mehr ist hier auch nicht los. Die Bebauung ist eher zweckmäßig aber nicht schön und Sehenswürdigkeiten????? auch nicht besonderes.

image image image

image image image

image image image

Bei der Gelegenheit konnten wir uns wenigstens eine Feuerwache anschauen …. ist doch auch was.

Wenn wir an dieser Stelle mal einen Wunsch loswerden dürfen…… 4 starkwind und sturmfreie Tage wären ein Traum. Wir sind noch 200 Seemeilen von Grömitz entfernt und wollen endlich zurück…. Wir wollen zu unseren Familien. Es reicht!!!!!

Tag 75 - Montag den 21.09.2015
Kleine Danksagung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.