Es ist 8.45 Uhr – der Wind hat bereits zugelegt und soll noch auf 5 Bft. ansteigen. Wir fahren noch schnell an die Tankstelle – Diesel bunkern. Dann legen wir auch gleich ab und kehren Oskarshamn das Heck zu . image

Leider wirdes heute keine Bilder vom Segeln, Inseln und Felsen geben…. Wir haben die Schären bereits gestern verlassen und heute….. nicht an Fotos zu denken – Erklärung folgt im Text.

Bei zunehmender Bewölkung fahren wir, den Betonnungen folgend, Richtung Meer. Das Ziel Borgholm auf der Insel Öland ist 28 Sm entfernt und somit eine überschaubarer Törn – glauben wir !!!!! Doch es kommt wieder ganz anders!!! Schon auf dem Weg zur Ansteuerung stellen wir fest, dass der Wetterdienst mal wieder daneben liegt ……. Wir haben bereits 6 Bft. und sind noch nicht mal zwischen dem Festland und der Insel, da kachelt es schon aus allen Löchern. Wir tauchen mehrfach, bei 2 – 3 m Welle, so tief mit dem Bug ein, dass selbst das Ankergeschirr außer Sicht gerät. Wassermassen schiessen über das Deck und waschen den Schmutz der letzten Tage ab. Wasser schießt an der Plicht vorbei über das Heck zurück ins Meer, wo,es auch hingehört! Die ersten Wellen krachen so auf und gegen das Schiff, dass wir anfangen uns Gedanken zu machen…….. War es das, oder was kommt noch? Schlimmer geht’s immer und so kam es dann auch……

Die Wassermassen krachten mittlerweile nicht nur auf das Deck sondern auch auf die Sprayhood, was zur Folge hatte, das die See über kam, heißt, das Wasser  ergoss sich in der Plicht und donnerte den Niedergang hinunter bis in die Navigationsecke – prima, da wollten wir sowieso noch wischen. Die Schaps entleerten sich auch mal wieder und Gläser, Bücher, CD’s folgten sogleich. Es war wieder Chaos angesagt. Während der Navigator schutz unter der Sprayhood suchte, wartete ich auf die nächsten “ Erfrischungen “ welche auch nicht lange auf sich warten ließen. Der Autopilot konnte bei diesem Wellengang nicht eingesetzt werden, also musste ich ausharren…… An der Pinne bis in den Hafen – tolle Aussichten. Der Navigator wollte mich zwar ablösen, aber es reicht wenn einer Nass ist, also blieb ich wo ich war……an der frischen feuchten ( nassen ) Luft.  Zu guter letzt tropfte es jetzt auch noch durch die Luken und Verschlüsse, Betten nass und div Papiere nahmen auch ihren Anteil auf. Was kommt denn noch? Auf jeden Fall die Ansteuerung nach Borgholm….. geschafft. Gedacht – die Anfahrt gab uns den Rest – wir mussten erst gegenan und dann anschließend kämmele Welle querab! Aber jetzt, zwischen den letzten Tonnen durch ins Hafenbecken, Liegeplatz suchen und Leinen an – kann ja nicht so schwierig sein….. aber, wir nehmen heute alles mit. Liegeplatz in Sicht, rein und am an den Steg. Nein, der Tiefenmesser macht Alarm ….. zu wenig Wasser unterm Kiel. Ein Schwede winkt uns zu „nett“ oder? Nein, eine Warnung…… auf diesem Liegeplatz reicht die Wassertiefe nicht aus ……. Das Echolot treibt mich mit seinem Gepiepe noch in den Wahnsinn. Gas Weg, Rückwärtsgang rein und Vollgas. Die Maschine heult auf und ackert….. Der Wind drückt und drückt, doch wir schaffen es und gehen an Pier im inneren Teil des Hafens. Was für ein Tag??!! Wir legen alles trocken, schalten die Heizung ein und wischen den Salon. Fertig – als wenn nicht gewesen wäre 😉

Nach einer, mehr als wohlverdienten,  Pause gehen wir noch kurz in die Stadt und beschließen den morgigen Tag im Hafen zu bleiben. Heute ein paar Bilder aus der Stadt und morgen gibt es endlich wieder Kultur – natürlich auch für, unsere Begleiter ……Schlossbesichtigung etc……

image image image

Dabei sieht es so friedlich aus 🙁

image image image

image image image

image image image

image image image

image image image

image image image

image image image

image image image

image image image

image image image

image image image

image image image

image image image

image image image

image image image

Auch hier …….. typische schwedische Häuser mit teils bunten Vorgärten.  Morgen erfahrt ihr Meer über die zweitgrösste Insel Schwedens und der Stadt Borgholm ……..

Hätte ich doch fast vergessen ….  Für Autoliebhaber 😉

image image image

Tag 65 - Freitag den 11.09.2015
Tag 67 - Sonntag den 13.09.2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.