Eigentlich wollten wir nach Trosa…….

…… nachdem es gestern Abend noch ein schweres Gewitter gab, entwickelte sich das Wetter in der Nacht zu einem Unwetter. Die ganze Nacht regnete es , nein, es schüttete aus allen Eimern ( 20mm in einer Stunde ). Das Wetter schlug so hastig um, wie es nicht zu erwarten war. Sturmböen und immer heftigeres Gewitter haben uns kaum schlafen lassen. Der Gedanke, dass es morgen früh vorbei sein könnte, war nur Wunschdenken von uns, es stürmte den ganzen Tag weiter.

image image image

Sicherlich hatten wir kaum noch Regen, aber die teils heftigen Sturmböen machten das Auslaufen für uns unmöglich. Der Wetterdienst sprach von 2-3 m hohen Wellen und weiter südlich gar von 5 m. Laut Internet musste die Seenotrettung wohl schon 30 mal Segler, Angler, Fischer und auch Frachter aus gefährlichen Situationen befreien.

Das brauchen wir nicht ……. wir bleiben im Hafen!!

Also……Hafentag die zweite;)

Frühstück, Blog bearbeiten und die Insel Trehörningen erkunden stehen auf dem heutigen Programm und es sollte sich lohnen.

image image image

Unser derzeitige Hafen aus einer anderen Perspektive – jedoch ist dieser Teil nicht für Gastlieger.

image image image

image image image

image image image

Ein weiterer Hafenbereich – gegenüber der Insel Trehörningen mit vielen privaten Anlegestellen und Stegen. Jedoch scheint auch hier die Saison vorbei zu sein.

image image image

image image image

image image image

Eine alte Fischerkate, wie sie mal in früherer Zeit bewohnt und betrieben wurde. Wunderschön gepflegt und erhalten.

image image image

Auf der Insel Trehörningen findet man eine für das ganze Gebiet höchst unterschiedliche Bebauungen, von schwedischer Romantik bis zu hypermodernen funktionellen Gebäuden.

image image image

image image image

Ein besonderes Highlight dieser schönen Insel ist die Hotel und SPA-Anlage mit dem romantischen Badehaus – gelegen zwischen den Felsen und mit Aussenpool über dem Meer. Allerdings muss man, um einen SPA – Tag und eine Übernachtung genießen zu können, tief in die Tasche greifen. Kosten für diesen Luxus 335 € . Angeblich handelt es sich hierbei um die exklusivste SPA -Anlage Schwedens. Nach einer Besichtigung unsererseits…… wir stimmen zu.

Wir sind jetzt zurück auf dem Schiff und hören dem heulenden Wind im Rigg zu, es stürmt, es regnet und das Barometer fällt…….

 

 

 

 

Tag 58 - Samstag den 5.09.2015
Wissenswertes über diese einzigartige und traumhafte Schärenwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.