es geht weiter……..

Gegen 19.00 Uhr haben wir Grömitz Richtung Puttgarden verlassen. Das Ziel – mit der Fähre nach Rødby und dann 900 Km mit dem Auto nach Stockholm. Schon an der Fähre wird es voll – wir kommen tatsächlich noch mit ( letztes Fahrzeug ) der Rest musste warten ….. Glück gehabt!

image image image

image image image

image image image

image image image

Wir kamen als letztes Auto auf die Fähre und konnten endlich wieder einen Sonnenuntergang auf dem Meer genießen.

image image image

image image image

Nach einem notwendigen Einkauf, auf der Fähre Puttgarden/Rødby konnten wir 45 min. später die Fahrt über die Europastraße 4 Richtung Stockholm wieder aufnehmen. Bis spät in die Nacht fuhren wir bis Husquarna am Vätternsee um dort gegen 4.00 Uhr eine Schlafpause für den Skipper und Navigator einzulegen. Welch schönen Schlafplatz wir gewählt hatten, wurde uns erst am Morgen bewusst. Wir parkten direkt oberhalb des Vättern mit einem traumhaften Blick über den See.

image image image

image image image

Die anschließende Weiterfahrt führte uns ca.100km am Ufer des Sees entlang, bis wir oberhalb der Insel Visingsö durch wunderschöne Wald- und Felslandschaften auf der Europastraße unserem “ Wegepunkt “ langsam näher kamen. Begleitet von bombastischem Wetter führte uns die E4 durch Småland über Mjölby und Linköping bis wir in Norrköping, erstmals die schwedische Ostseeküste am Bråviken ( Fjord ) erreichten. In Nyköping hatten wir endlich die Gelegenheit, den langersehnten ersten Tee des anstrengenden Tages und eine sehr leckere schwedische Kanelsnägla ( Zimtschnecke ) zu uns zunehmen und das Fz bei über 30 Grad in den Schatten zu stellen. Nach einer 30 minütigen Pause setzten wir unsere Fahrt fort, um unser Ziel zu erreichen. Um einen geeigneten Standort für das Fz zu finden, welches wir bei unserer nächsten Pause benötigen, änderten wir unser Vorhaben, vom Zielort Stockholm auf den Yachthafen von Nynäshamn. Strategisch liegt dieser Hafen für unsere nächste Etappe günstiger. ( ca. 70 km südlich von Stockholm )

image image image

image image image

image image image

Kleine Schwedenhäuser mit Flair direkt am Hafen.

Schöner Hafen und Parkplatz vor der Tür und das schöne ist, mit Bahnanschluss. Gleich genutzt und eine Stunde später waren wir in Stockholm ……. aber davon Morgen mehr!

Tag 38 - Dienstag den 28.7.2015 Zwischenbericht
Tag 40 - Freitag den 7.8.2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.