image

Hafentag in Stubbekøbingen am Grønsund ……

Das heutige Beitragsfoto erinnert an die Lübecker Segelyacht – Mistral – die es nicht durch die Untiefen vor Stubbekøbingen im Grønsund geschafft hat. Leider ist die Yacht Totalschaden…. Endmastet und mit abgerissenen Kiel liegt sie gebrochen an Land und wartet auf ihre Entsorgung. Wir hoffen das es der Crew der Mistral gut geht.

Es folgen ein paar Bilder vom Hafen Stubbekøbingen……

image image image

image image image

Ein Hafen der zwar alt und direkt neben dem Fischereihafen und dem Industrieteil liegt, aber dennoch gibt es hier in der Nähe alles was man benötigt. Die Sanitäranlagen sind einfach aber Sauber, die Hafenmeisterin nett (sie vertritt gerade ihren Großvater) und kümmert sich um alle Belange. Das Inselmeer vor Lolland-Falster ist ein wunderschönes Segelrevier, viele kleine Häfen, gute Ankerplätze aber auch wegen seiner Untiefen nicht ganz ungefährlich – nicht die Fahrrinne verlassen und niemals versuchen Häfen direkt mit der Yacht anzulaufen……

Das Gewässer vor Nordost Falster ist ein internationales Vogelschutzgebiet für rastende Zugvögel und brütende Vögel der verschiedensten Arten. Hügel, Täler und Ebenen wurden von den Gletschern der letzten Eiszeit und ihrem Schmelzwasser gebildet, dass bald in einem Tunnel (Graben) unter dem Eis strömte und sich dann wieder in einen ruhigeren Verlauf ausbreiten konnte. An diversen Steilküsten sind die vom Eis abgelagerten Eismassen gut erkennbar.

Die Gletscher der Eiszeit haben hier die Landschaften geformt, jedoch hinterließ der Mensch seine Spuren. Grabhüge, Kirchen und Dörfer wurden teilweise dara errichtet. Grund und Boden wurden Krongut – diese diente dem Schloss und der Königinwitwe in Nykøbing als wirtschaftliche Grundlage für den Hoferhalt. im Jahre 1766 wurde Grund und Boden unter anderem an J.Fr.Classen verkauft. 1789 gründete dieser “Det Classenske Fideikommis” das heute noch als Gut Corselitze betrieben wird. Die Gegend wird von industrialisierter Landwirtschaft geprägt.

- genug Kultur!!!!

……nun erst mal in die Stadt – erkunden und dänische Leckereien und Produkte kaufen. Besonders zu empfehlen ist die dänische Marmelade….. Ein Vorrat für ein Jahr muss wieder verstaut werden ;)

image

Mit dem Hafenkarren zum nächsten Einkaufsmarkt, dann zum Schiff die erstandene Ware einladen und verstauen. Einkauf in Dänemark ist ein Muss!

So, alles erledigt. Jetzt ab in die Stadt und erkunden was das Zeug hält. Das Wetter soll bald umschlagen und deutlich kälter werden – mal schauen. Wir genießen es im Moment noch. Noch ist es sonnig mit leichten Wolkenfeldern, nur der Wind hat auf NordNordwest gedreht und bläst mit 5 Bft. in den Hafen. Wird unruhig!!!

image image image

In der Vestergade stehen schöne alte Stadthäuser von etwa 1800 – diese waren ursprünglich Kaufmannshöfe.

image image image

image image image

image image image

image image image

Die Kirche Stubbekøbin stammt aus der Zeit der Stadtgründung und wurde später um Turm und Kapelle erweitert. Im Jahre 1881 wurde diese umfangreich restauriert. Die Büste von Frederik VII, welcher 1849 das dänische Grundgesetz unterzeichnete, steht genau wie das Rathaus und die Kirche auf dem Marktplatz.

image image image

image image image

Auch hier teils “Alte” Häuser – jedes hat aber seinen Charme und sind aus Dänemark einfach nicht wegzudenken. Besonders liebe ich diesen bunten und farbenprächtigen skandinavischen Stil.

Stubbekøbing ist eine alte Provinzstadt welche im Mittelalter gegründet wurde.

image image image

VW Oldtimer rollen durch die Stadt – mal ein etwas anderes Bild – statt Häuser Yachten und Häfen ;)

So nun reicht es für heute – ich schließe das Tagebuch und wünsche allen schöne Pfingsttage …… wir wollen morgen auf die Insel Bogø im Grømsund um auch diese zu erkunden.

Es ziehen Wolken auf über dem Grønsund …..

image image image

 

Tag 81 + 5 Freitag den 13.05.2016
Tag 81 + 7 Sonntag den 15.05.2016

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>