Wir wollen heute die Ålandinseln Richtung Ostschweden verlassen und starten, natürlich bei sonnigen Wetter, den Motor und verlassen die Bucht um zwischen den Schären auf die offene See zu gelangen. Es soll endlich mal ein paar Wolken geben…… wir freuen uns drauf! Ca 100 sm liegen vor uns und die Wolken haben bereits nach einer Stunde Feierabend gemacht, sie hinterlassen wieder einen glühenden Ball am kräftigblauen Himmel. Wir müssen wieder schmoren, wie bereits seit Wochen. Windverhältnisse vom Feinsten….. also, das letzte Leuchtfeuer und die letzte karge Insel achtern liegen lassen, Segel hoch und mit 4,5 Knoten an den letzten Untiefen und den Robbeninseln vorbei ins Fahrwasser. Während wir uns darauf vorbereiten die ganze Nacht durchzusegeln schwimmen an uns die Seelöwen vorbei – leider hat nur der Navigator was davon. Von diesem Tag gibt es nicht allzuviel zu berichten, außer das wir uns mittlerweile bei über 200 m Wassertiefe befinden, die Wellenhöhe stetig  zunimmt und wir uns jetzt auf der freien Ostsee zwischen Estland, Finnland, Åland und Ostseeschweden befinden. Nördlich liegt der Gulf von Bothnia. Ein Sonnenuntergang auf dem Meer hatten wir auch schon lange nicht mehr, wir freuen uns drauf.

image image image

Es geht gut voran, eigentlich zu schnell, denn wir wollen erst bei Tageslicht in die Schären von Stockholm eintauchen.

Vorbei an dem Leuchtfeuer der Seeschiffahrtsstrasse, welche Richtung Tallin, Marienhamn, Helsinki und Stockholm geht.

image image image

Aber es kommt wiedermal ganz anders………

Tag 49 - Sonntag den 16.08.2015
Tag 51 - Dienstag den 18.8.2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.